English   Deutsch 

The Taal Tantra Experience

 

Pandit Ravi Shankar had already departed from his Hotel after a successful Berliner Museumsinsel concert, when Tanmoy Bose one of Ravi Shankar's tabla players decided to stay and check out the local Berliner Club-scene. Destiny took it's course and Tanmoy Bose met and jammed with four exceptional musicians whom are all deeply rooted in Berlin's Jazz-scene.  

Five months later, the four Berliners were invited to India to play a five-week tour with Tanmoy's Indian Taal Tantra project. The Taal Tantra Experience is a result of this great collaboration. This very ambitious project uniquely combines Classical/Traditional Indian music with European Jazz.  

Due to the success of this project, two greatly received follow-up tours in India and several concerts in Europe (i.e. Elbjazzfestival in Hamburg May 2011) have taken place and by now the tabla virtuoso and the Berliner musicians have developed a very close friendship. Exceptional Indian guest soloist such as Debashish Bhattacharya (Shakti), famous West-Bengalian Baul Singer Basu Dev or Bansuri Flute player Ravi Chandra Kulur have been and continue to be part of the Taal Tantra Experience.

A debut CD of this project has been released in India under the name "Taal Tantra" The first highly acclaimed CD of "The Taal Tantra Experience" „The Sixth Sense“ has been published in the fall of 2010 by Ozella music.

The Taal Tantra Experience are:

Tanmoy Bose: tablas, percussion and vocals
Andreas Weiser: percussion, vocals
Max Hughes: bass
Bernhard Ullrich: saxophones
Kai Brückner: guitars

ozella iTunes Amazon YouTube
 English   Deutsch 

The Taal Tantra Experience

 

Pandit Ravi Shankar war nach einem erfolgreichen Konzert auf der Berliner Museumsinsel gerade ins Hotel verschwunden, da beschloss einer seiner Tablaspieler, Tanmoy Bose, sich noch ein wenig in der Berliner Clubszene umzusehen. Das Schicksal nahm seinen Lauf und Tanmoy traf während einer Session auf vier außergewöhnliche Musiker, allesamt tief verwurzelt in der Berliner Jazzszene.

5 Monate später sah man sich in Indien wieder. Tanmoy hatte die vier kurzer Hand nach Indien eingeladen, um dort mit seinem bis dato rein indisch besetzten "Taal Tantra" Projekt zu konzertieren.
Aus diesem energiegeladenen Zusammentreffen entstand schließlich das bewusst grenzüberschreitende Taal Tantra Experiment: The Taal Tantra Experience. Eine "Meditation über Rhythmus" - das ungefähr bedeutet Taal Tantra übersetzt ins Deutsche -, die auf einzigartige Weise indische Klassik mit europäischem Jazz verbindet.

Es folgten zwei weitere erfolgreiche Tourneen in Indien und etliche Konzerte in Europa (u.a. im Mai 2011auf dem Hamburger Elbjazzfestival).

Mittlerweile hat sich aus diesem, aus Neugier gespeisten interkulturellen Aufeinandertreffen, ein enge Freundschaft zwischen dem indischen Tabla Virtuosen und den Berliner Musikern entwickelt.
Herausragende indische Gastsolisten wie der Slideguitar Virtuose Debashish Battacharya (bekannt geworden durch Shakti), der West-Bengalische Baul Sänger Baus Dev oder Bansuriflötenmeister Ravichandra Kulur (ebenfalls bei Ravi und Anoushka Shankar tätig) verstärken immer wieder das line up des Quintetts und werden Teil des Taal Tantra Experiments, der Taal Tantra Experience.

Eine erste CD wurde 2005 in Indien unter dem Titel "Taal Tantra" veröffentlicht.
Ende 2010 erschien dann auf "Ozella music" das aktuelle Album der Band "The Sixth Sense". Ein wirkliches Miteinander von im Grunde sehr unterschiedlichen musikalischen Kulturen.

"The Taal Tantra Experience" das sind:

Tanmoy Bose: tablas, percussion and vocals
Andreas weiser: percussion, vocals
Max Hughes: Bass
Bernhard Ullrich: saxophones
Kai Brückner: guitars

ozella iTunes Amazon YouTube